Home > Clan Blog > Artikel

22.11.2011 21:42 (Kommentare: 4)

Arduino trifft Lego

Gebasteltes

Diesmal gibt es ein kleines Weekend Project welches sich rund um den Arduino dreht. Ich habe versucht mal etwas einfaches zu zeigen. Somit ist es ein leichtes für jederman das nach zu bauen oder selber etwas in der Richtung zu entwickeln.

 

Vorbereitung:

Wenn ihr das Projekt nachbauen wollt werden folgende Dinge benötigt:

- Geschick im Umgang mit dem Lötkolben
- einen Lötkolben, Lötfett, Lötzinn, usw
- ein paar Legoteile (ich hab mich für Legoteilenr: 5749 entschieden) 
- Kenntnisse mit dem Arduino und dessen SDK
- einen Arduino Pro Mini + USB Programmer (kann auch im Watterott Shop bestellt werden) 
- Eine kleine Leiterplatte und  ein paar kurze Kabel so wie drei farbige LED's
- Einen LDR Sensor (Anleitung zum Anschließen des Lichtsensors für einen Arduino) 

 

Los geht's:

Das Haus bekommt ihr denk ich mal selber hin. Hier sind auch kreativen Köpfen unter euch keine grenzen gesetzt. Ich hatte echt Spaß beim zusammenbauen meines Legohauses wobei das jetzt sehr einfach klingt ... mir ist das gute Teil mehr als einmal auseinander gebrochen :P

Wenn das Haus soweit fertig ist kann man sich die Leiterplatte zu Gemüte führen. In den unteren Bildern seht ihr welches Leiterplattenlayout ich gewählt habe. Ich habe versucht vom Platz her alles in das Lego Haus zu packen. Der Vorgarten besteht aus LED's welche ich durch anbohren der Legosteine auf diesen Platziert habe.

Schwieriger wurde es dann als ich versuchte die Leiterplatte in das Haus zu bekommen. Zum Glück hatte ich den Legobaukasten Nr. 5749 günstig erworben. Dieser beinhaltet relativ viele unterschiedliche Teile mit denen man die Leiterplatte einigermaßen gut festbekommt. Alternativ gibt es auch die möglichkeit mit einer ordentlichen Portion Plastikkleber die Leiterplatte im Haus für immer fest zu kleben.

Wenn ihr alles soweit zusammen gebaut habt kann die Programmierung des Arduino Microkontrollers beginnen. Im grunde muss man nur den Lichtsensor (LDR) auslesen und wenn die gewünschten Werte erreicht sind lässt man die LED's an- bzw ausgehen. Falls ihr euch das Script nicht selber schreiben wollt stelle ich euch gerne mein Arduino - Lego Haus Script zur verfügung. Das Script ist ausreichend kommentiert und sollte sich selbst erklären.

Wie ihr sicher beim durchsehen des Scripts gesehen habt verwende ich die möglichkeit meine LED's via Pulsweitenmodulation anzusteuern. Der Vorteil daran ist das die LED's gefadet werden können ... heißt also das man noch einen schicken Effekt hat und die Lichtlein nicht nur einfach an und aus gehen. Der Arduino Mega hat übrigens 6 PWM Ports welche sich an Pin 3, 5, 6, 9, 10 und 11 befinden. Mein Ziel war es die LED's leuchten zu lassen wenn es Dunkel ist und wenn es hell wird gehen die Leuchteblumen wieder aus.


Ich habe fertig! 

Zum schluss bleibt kurz zu sagen das es mal wieder sehr lustig war mit Lego zu spielen. Mir persönlich hat der Teil mit der Arduino Programmierung so wie das Löten auf der Leiterplatte am meisten gefallen da ich beim zusammenbauen meines Hauses öfter mal vor Frust, weil es schon wieder auseinandergefallen ist, in die kleinen Legoklötzchen gebissen hätte. Abschließend dürft ihr noch in die kleine Fotogallerie hier unten schauen um einige Impressionen meiner spaßigen Bastelstunden zu sehen ... alternativ gibt es übrigens auch ein Video auf YouTube.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

C-L|cHa0s schrieb am Freitag den 02. Dezember 2011 um 11:22

C-L|cHa0s

Das dient ja hier auch nur mal zur Veranschaulichung. Ich wollte jetzt kein über kompaktes Projekt erstellen sondern wirklich nur mal etwas einfaches. Im Downloadbereich bei den Videos gibts übrigens noch einiges zum ansehen ... Bald kommen dann übrigens noch mehr Arduino Projekte dazu :P

_ Loser_ schrieb am Donnerstag den 24. November 2011 um 16:44

_ Loser_

habe auch nur einen billigen. Ich meine ja nur mit den Kabeln auf der Platine, das hätte man mit Draht Brücken schöner hinbekommen.

C-L|cHa0s schrieb am Donnerstag den 24. November 2011 um 10:01

C-L|cHa0s

Ich weiß Herr Schmidt hätte mir eine 4- gegeben ... aber ich sage mal so lange die Funktionalität hin haut bin ich auch zufrieden ;) Das nächste mal frage ich dich einfach ob du mir das nicht mit deinem Profi Lötkolben zusammen löten kannst denn ich habe nur so ein einfaches Lötgerät ...

_Loser_ schrieb am Donnerstag den 24. November 2011 um 04:58

_Loser_

"- Geschick im Umgang mit dem Lötkolben" Das solltest noch n bissen üben, kann man besser machen :P