Home > Clan Blog > Artikel

08.05.2012 14:05 (Kommentare: 2)

Firefox unter den Rock geschaut

Quicktipp

Da die Mozilla Corporation beschlossen hat Firefox schneller mit Updates zu versorgen (was ansich eine sehr gute Sache ist) kann es nach dem Update schon mal sein das der Browser ein neues Verhalten an den Tag legt welches so nicht gewünscht ist. Dieser Blogeintrag zeigt euch wie ihr Firefox selber und ohne Addons ein bisschen Anpassen könnt. Im Detail geht es mir hier um folgende Sachen:

1.) Firefox öffnet sich auf einem Dual-Monitor-System nur noch auf dem falschen Monitor
2.) Die Firefox GUI mit CSS anpassen um z.B. das Ausblenden der Tab-Bar / Addon-Bar zu ermöglichen  

Denkt bitte dran: Better safe than sorry! Macht VORHER eine Sicherheitskopie eures Profilverzeichnisses. 

 

Lösung für Problem 1.)
Firefox besitzt im Profilverzeichnis eine Datei names "localstore.rdf" in welcher alle Positionen von Fenstern gespeichert werden. Diese Datei kann man mit einem Texteditor öffnen. Zuerst sollte man jedoch Firefox beenden da diese Datei beim Schließen des Browsers gespeichert wird. In der "localstore.rdf" kann man den Punkt "#main-window" finden welcher für die Positionierung des Hauptfensters zuständig ist. Es sollten dort folgende werte zu finden sein:

sizemode="normal"
width="1165"
height="1000"
screenX="3"
screenY="23"

Sizemode bestimmt mit Werten wie "maximized" oder "normal" das Verhalten des Fensters. Definitionen wie "width", "height", "screenx" und "screenY" solltens selbsterklärend sein und müssten für unseren Fall an die gewünschten Positionen angepasst werden. Anschließend kann Firefox gestartet werden um zu sehen ob das gewünschte Ergebnis eintritt.

Bei mir war das leider nur einmal der Fall denn nach einem zweiten Neustart waren die Positionen komischerweise wieder falsch. Die Lösung hierfür ist relativ einfach. Wir entziehen Firefox ganz einfach, nachdem wir unsere Änderungen gemacht haben, die möglichkeit diese Datei zu verändern. Und das geht so: 

Auf Linux lautet der Befehl: sudo chattr +i localstore.rdf 
Rückgänig gehts mit: sudo chattr -i localstore.rdf 

Unter Mac OSX lautet der Befehl: sudo chflags uchg localstore.rdf 
Rückgänig gehts mit: sudo chflags nouchg localstore.rdf

Mit Windows gehts so:  Rechtsklick auf die Datei -> Eigenschafen -> Sicherheit -> Bearbeiten -> hier nun die Rechte anpassen

 

Lösung für Problem 2.)
Dieses Problem ist relativ interessant da man mal mitbekommt das die Firefox GUI im Grunde eigentlich auch nur eine Website ist. Wenn man weiß das man über die Adresse: "chrome://browser/content/browser.xul" auf das Browser GUI zugreifen kann ist das Verändern der Oberfläche recht einfach. Wenn man jetzt die Firebug Erweiterung nutzt um die GUI Seite zu untersuchen kommt man sehr schnell an die CSS Klassen. Wozu man diese benötigt?

Ganz einfach: Wir klicken uns fröhlich durch das Profilverzeichnis von Firefox duch bis wir auf einen Ordner namens "Chrome" stoßen. Dort drin können wir eine neue Datei namens "userChrome.css" erzeugen welche wir mit CSS Befehlen bestücken können um somit die Oberfläche von Firefox nach unseren wünschen zu Gestalten. Kurz ein Hinweis von mir: Ich verwende unter anderem FireGestures, keyconfig und Showcase daher benötige ich weder die Tab-Bar noch die Addon-Bar da ich so gut wie alles über Mausgesten regle. Hier ist nun ein Auszug aus meiner "userChrome.css" Datei:

/* Tabbar ausblenden */
#TabsToolbar{
visibility: hidden; height: 0px; width: 0px; overflow: hidden;
}
/* Addonbar ausblenden */
#addon-bar{
visibility: hidden; height: 0px; width: 0px; overflow: hidden;
}
 

Gewappnet mit dem diesem Wissen über die fleiblilität von Firefox wünsche ich euch nun viel Spaß beim weiteren Rumexperimentieren im Firefox Profilverzeichnis. Vieleicht findet ihr ja noch andere Tweaks welche ihr in den Kommentaren mit uns Teilen wollt ...

Zurück

Einen Kommentar schreiben

C-L|cHa0s schrieb am Sonntag den 03. Juni 2012 um 10:56

C-L|cHa0s

Hallo Judith,

Probier mal das Addon "Hide Tabbbar" (im FF Extension Manager einfach nach Tabbar suchen) dort legst du die Tastenkombination Strg+F1 als auslöser fest. Nun legst du in Firegestures ein neues Script an:

var evt = document.createEvent("KeyEvents");
evt.initKeyEvent(
"keypress",
true,
true,
null,
true, // holds Ctrl key
false, // holds Alt key
false, // holds Shift key
false, // holds Meta key
evt.DOM_VK_F1, // presses a special key, @see http://mxr.mozilla.org/mozilla/source/dom/public/idl/events/nsIDOMKeyEvent.idl
false // presses a normal key, e.g. "A".charCodeAt(0),
);
document.documentElement.dispatchEvent(evt);


Wenn du jetzt Strg+F1 Drückst sollte es schon gehen. Hinterlegst du noch eine Geste wird Strg+F1 gedrückt und die Tabbar sollte gezeigt/versteckt werden. Weiterführende hinweise zum Thema findest du auch unter diesem Link.

Judith Rickers schrieb am Samstag den 02. Juni 2012 um 18:31

Judith Rickers

Hallo

ich würde gern mit FIREGESTURES die Tabbar ein und ausblenden. ich bekomme es aber leider nicht hin. Könntest Du mir da bitte helfen?

Habe versucht:
var tabbar = document.getElementById("toolbar-tabbar");
tabbar.collapsed = !tabbar.collapsed;

und gefunden: http://forums.mozillazine.org/viewtopic.php?f=27&t=36439

hiding:
var tabbox = document.getAnonymousNodes(getBrowser())[1];
tabbox.firstChild.setAttribute("collapsed", true);

showing:
var tabbox = document.getAnonymousNodes(getBrowser())[1];
tabbox.firstChild.removeAttribute("collapsed");

Bekomme es aber nicht hin. Wäre serh schön.

Danke