Home > Clan Blog > Artikel

11.10.2011 14:06 (Kommentare: 0)

Onlinebanking Software unter der Lupe

Appgecheckt

In folgendem m√∂chte ich kurz meine Meinung √ľber die Banking Software iOutbank (iPhone & iPod Touch) und Outbank (Mac OSX) der Firma "stoeger it" √§u√üern. Beide sind seit einiger Zeit im Appstore von Apple erh√§ltlich. iOutbank kostet: 6,99‚ā¨ und Outbank kostet stattliche: 39,99‚ā¨! Fangen wir zuerst mit der Mobilen Version f√ľr iOS an:

 

iOutbank (iPhone & iPod Touch)

Pro:
- sehr einfach zu Bedienen
- Möglichkeit Tanlisten im Programm zu hinterlegen
- sehr gute Statistiken mit Grafischer Auswertung
- light Version (Demo) ist verf√ľgbar

Kontra:
- habe nix zum Meckern gefunden :P

 

Nun zur Desktop Variante von iOutbank welche einfach nur Outbank hei√üt. Diese l√§sst sich √ľber den Appstore erwerben und l√§uft ab Mac OSX 10.6.8

Outbank (Mac OSX)

Pro:
- Daten√ľbernahme vom iPhone super einfach
- simple Oberfläche & einfach Bedienung
- Kontrolle √ľber Finanzen dank Grafischer √úbersicht
- PayPal kann als Konto hinzugef√ľgt werden

Kontra:
- keine √úberweisungsvorlagen
- keine Termin√ľberweisungen m√∂glich
- manchmal wird das erste Konto nicht angezeigt (Bug!)
- (noch) keine Daueraufträge möglich

 

Fazit:
Die Version f√ľr das iPhone und den iPod Touch ist wie ich finde die gelungenere Variante. Sch√∂n ist das man mobil eben mal schnell einen Betrag problemlos √ľberweisen oder einfach nur seinen Kontostand abfragen kann. Die Desktop Version der Software hat noch starke schw√§chen welche noch mit einigen Updates behoben werden sollten. Allein der Punkt das man keine √úberweisungsvorlagen erstellen kann ist doch schon sehr gravierend. F√ľr den Privaten betrieb reichen beide Versionen voll und ganz aus. Wenn man jedoch beruflich sein Konto mit Outbank verwalten will wird man sich schnell an den oben genannten Kontra die Z√§hne aus bei√üen. Hier empfehle ich zur Zeit noch MacGiro welches leider bei jedem gr√∂√üeren Update zur Kasse bittet.

Zur√ľck